Festivals

swedenrock2017 flyer2Ganz so alt wie das deutsche Traditionsfestival Rock am Ring ist das Sweden Rock nicht. Es konnte 2017 jedoch auch bereits seinen nunmehr 26-jährigen Geburtstag feiern und gehört damit definitiv zu den europäischen Urgesteinen. NAZARETH und WISHBONE ASH waren beim allerersten Line-Up des Festivals dabei, als dieses noch in Olofström stattfand und Sommarfestivalen hieß. Schwerpunkte waren seinerzeit Classic Rock, Hard Rock, Folk und Blues. 2500 Menschen nahmen an der Erstauflage teil.

Mehrere Jahre gastierte man anschließend in Karlshamm als Karlshamn Rock Festival. 1998 zog man schließlich in die Norje-Bucht nach Sölvesborg weiter, behielt den Namen jedoch zunächst bei. Den heutigen Namen Sweden Rock bekam das Festival erst ein Jahr später und wurde dann zu dem Hard Rock und Metal Festival, welches es heute darstellt, als Bands wie MANOWAR und MOTÖRHEAD auftraten.
33.000 Menschen aus mehr als 50 Ländern strömen heute jährlich in das kleine Städtchen in der Nähe von Malmö. Diese Größenordnung ist in Deutschland etwa vergleichbar mit dem Summer Breeze in Dinkelsbühl (40.000) oder dem leider inzwischen beerdigten Folklore-Festival in Wiesbaden (ca. 30.000).
Umso erstaunlicher ist es, welche ausgesprochenen Top-Acts das Festival-Management unter Michael Ivarsson alljährlich verpflichten kann. Im Laufe der Jahre lief dort alles auf was Rang und Namen hat: Von KISS über BLACK SABBATH, GUNS’N’ROSES, ALICE COOPER, TWISTED SISTER, POISON, STATUS QUO, ZZ TOP, WHITESNAKE oder eben in diesem Jahr Bands wie AEROSMITH oder den SCORPIONS.

Anmelden

201705 psyka ue17altDas PsyKA-Festival und die darum entstandene PsyKA-Veranstaltungsreihe sind mittlerweile eine feste Institution im Karlsruher Eventzirkus und sind durch ihre Spezialisierung auf psychedelische Musik auch weit über die Grenzen Baden-Württembergs hinaus bekannt. Das mittlerweile vierte PsyKA-Festival kann 2017 allerdings nicht stattfinden, da der angestammte Veranstaltungsort – die Fleischmarkthalle – wegen Renovierungsarbeiten nicht zur Verfügung steht. Als Ersatz gab es eine abgespeckte Variante, das “PsyKA Underground Experience 2017”, welches in der Karlsruher Nordstadt, im noch gar nicht so alten P8, stattfand. Über drei Tage verteilt gab es über 20 Bands auf einer Indoor-Bühne. (Uwe)

Anmelden

KammgarnDas 16. Kammgarn International Blues Festival überzeugt auf den ersten Blick schon durch die enorme Anzahl an Hochkarätern im Billing. Erneut wird das Festival von Ansager Michael Hill präsentiert, der vor jedem Konzert die richtigen Worte findet und das richtige Feeling vermittelt (Dieser fliegt übrigens extra für das Festival aus New York ein). Darüber hinaus gibt es wieder für jeden Besucher einen Gratis-Sampler, auf dem von jeder Band ein Song vertreten ist. Einmal mehr zeigt sich das Festival von seiner besten Seite.

Anmelden

vorbericht dong 6Man sagt ja, je älter man wird, umso schneller vergeht die Zeit. Da muss was dran sein. Und ich muss schon ganz schön alt sein. Denn das letzte Jahr ging so schnell vorbei. Einmal umgedreht, schon ist Dong Open Air 2016. In diesem Jahr gibt es mal wieder ein neues Zelt, dieses Mal in schickem Rot mit weißen Streifen, was dem ein oder anderen jedoch gar nicht aufgefallen ist („Wie, das Zelt ist dieses Jahr nicht weiß?“) Ansonsten hat sich auf den ersten Blick jedoch nicht viel geändert. Die Duschen sehen etwas anders aus, und gut, der Backstagebereich wurde etwas umorganisiert. Aber alles in allem gibt es zunächst nicht viel Neues auf dem Berg.

Ganz glatt gelaufen ist aber trotzdem längst nicht alles. Und das begann schon donnerstags an der Bändchenausgabe, die einfach ewig dauerte. Heutzutage gibt es ja das schnelle Facebook, also beschwerten sich die Leute auf dem schnellen Facebook, wo sich die Dongorga auch genauso schnell entschuldigte und Besserung gelobte. Schneller ging es davon aber auch nicht und der ein oder andere verpasste seine Lieblingsband, die drinnen vor deutlich weniger Zuschauern spielen musste, als möglich gewesen wäre, da die ja alle noch in der Schlange standen.

Anmelden

20160515 rockhardfestival posterWenn der Kalender Richtung Pfingsten deutet, fällt inzwischen jedem Metalhead spontan das Rock Hard Festival ein. Auch in diesem Jahr lud die Rock Hard Belegschaft wieder in das Gelsenkirchener Amphitheater ein. Über drei Tage gab es wieder ein enorm abwechsungsreiches Programm. "Ausverkauft" konnte erst quasi in letzter Sekunde verkündet werden. Das lieg sicher ein wenig auch an der Wetterprognose. Letztlich war das Wetter aber insgesamt besser als angekündigt und so konnte ordentlich abgefeiert werden. Die paar wenigen Regenschauer taten der Feierlaune keinen Abbruch.

Anmelden

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015