Amenra Mass VIDas halbe Dutzend ist voll, und man ahnt nicht, wie viel noch kommen mag. Diese Band hat von Anfang an auf ein verlässliches Konzept gebaut und mit Kontinuität eine beachtlich hohe Qualität abgeliefert. Durch ihre rar gesäte Livepräsenz umgibt sie zudem eine gewisse Mystik, die lediglich die Zeit zum nächsten Album überbrückt. Das ist nun geschafft, und so steht jetzt die sechste Messe in den Startlöchern.

Die Ausnahmeband knüpft da an, wo sie mit „Mass V“ aufgehört hat. Ihr brachialer Sound und ihre ausufernden Soundcollagen lassen keinen Zweifel zu, dass ihre Brüder von NEUROSIS nach wie vor eine große Inspirationsquelle sind. Aber meines Erachtens bleiben sie auch weiterhin in deren Schatten, auch wenn ihre Idole sie über den großen Klee loben, sie ständig mit auf Tour nehmen und auch schon zu ihren Gunsten auf typische Konzertelemente verzichtet haben.

Der Zuspruch für AMENRA reißt jedoch nicht ab, und iBelgier, gibt es auch nur pure ungebremste Begeisterung. Das wird auch bei „Mass VI“ nicht anders sein.
Ich für meinen Teil halte allerdings eher zum „Original“ und bescheinige NEUROSIS das größere Talent. Mal wieder entscheidet der subjektive Geschmack, aber dennoch vermisse ich etwas die Vielschichtigkeit und den Tiefgang. Aber über all das wäre noch hinweg zu sehen, wäre bei AMENRA eine andere Stimme am Start. Erneut macht für mich der Gesang die ansonsten gute Musik kaputt. Zu monoton und nervig klingt das Wehgeklage, auch wenn es die Intention ihrer Lieder bestens darstellt.

Letztendlich entscheidet hier aber immer noch der persönliche Gusto, die unzähligen Fans rund um den Globus werden sich wohl nicht irren, und „Mass VI“ wird die Church Of Ra ebenso begeistern wie ihre Vorgänger, erst recht mit der beeindruckenden Live-Umsetzung und den künstlerischen Rahmenaktivitäten. (Jochen)

 

Bewertung:

Jochen8,0 8 / 10


Anzahl der Songs: 6
Spielzeit: 40:52 min
Label: Neurot Records
Veröffentlichungstermin: 22.10.2017

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
Anmelden

Verwandte Artikel

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015